Making today's classroom work for you
 

Das gelungene moderne Klassenzimmer.

Der Start ins neue Schulhalbjahr beginnt mit einem hybriden Unterrichtsmodell. Doch wie lassen sich immer neue Herausforderungen bei der Kombination aus Präsenz- und Fernunterricht lösen? Neue Ideen für die Klassenzimmergestaltung erfordern neue Ansätze bei den Unterrichtstechnologien. In diesem Beitrag beleuchten Bildungsexperten von Lenovo, wie Speziallösungen Lehrkräften dabei helfen können, Schüler individuell beim Lernen in ihrem eigenen Tempo zu unterstützen und gleichzeitig die Bildungsinfrastruktur lückenlos zu schützen.

Intel-logo

 

Das vergangene Jahr war für den Bildungssektor eine unglaubliche Herausforderung. Lehrkräfte riskierten eine Infektion mit dem Coronavirus, sie mussten neue Fähigkeiten erlernen und ihre Unterrichtsmethoden aufgrund von Einschränkungen anpassen.

Weltweit lernten im März 2020 1,37 Milliarden Schüler von zu Hause aus. Dennoch wurde von den Lehrkräften erwartet, Schüler weiter zu unterrichten, obgleich viele Schulen aufgrund von Quarantänemaßnahmen unterbesetzt waren.

Zu Beginn des neuen Jahres müssen sich Pädagogen mit neuen Unterrichtsformaten vertraut machen. Schüler müssen sowohl in der Klasse als auch von zu Hause aus lernen können. Zwar bietet das hybride Klassenzimmer ein höheres Maß an Flexibilität, Sicherheit und Personalisierungspotenzial, dennoch sind damit einhergehende spezifische Herausforderungen zu meistern.

Lehrkräfte müssen sich mit den klassischen Problemen des Präsenzunterrichts sowie der Remote-Technologie und deren Verwaltung auseinandersetzen und beides erfolgreich miteinander kombinieren.

Die Smart Classroom Lösungen von Lenovo ermöglichen eine vereinfachte Verwaltung hybrider Klassenzimmer und helfen somit, die Schulbildung am Laufen zu halten. Das umfassende Ökosystem aus Hardware, Software und Services wurde speziell für den Bildungssektor und die damit einhergehenden Herausforderungen entwickelt.

Während beispielsweise Geräte zuvor aufbewahrt und bei Bedarf im Unterricht eingesetzt wurden, benötigen Schüler nunmehr Geräte, die sie auch zu Hause nutzen können. In der Anfangsphase der Pandemiebekämpfung gab es eine viel höhere Nachfrage nach Geräten für den Fernunterricht.

Die im Rahmen der Lenovo Smart Classroom Lösung bereitgestellten Notebooks (z. B. Lenovo Chromebooks) sind erschwinglich, sicher, vielseitig einsetzbar, einfach zu verwalten und vor allem schnell, da sie Chrome OS nutzen. So bleibt kein Schüler während des Unterrichts auf der Strecke.

Alternativ sind auch Winbooks von Lenovo mit Windows 10 Pro samt einer Reihe leistungsstarker Software (darunter Microsoft Teams) für eine verbesserte Zusammenarbeit erhältlich.

Jedes Gerät im Lenovo Education Portfolio überzeugt durch Langlebigkeit. So sind sie unter anderem spritzwassergeschützt, falls mal etwas daneben geht oder verschüttet wird. Zudem wird jedes Gerät einem Falltest unterzogen. Dadurch ist sichergestellt, dass es Erschütterungen beim Tragen im Rucksack und den Sturz vom Schreibtisch aushält. Die Tastatur verfügt über verankerte Tasten, damit selbst die neugierigsten Schüler die Tastenkappen nicht entfernen können.

Hybride Klassenzimmer sind außerdem auf die richtigen Tools für die Kommunikation und Zusammenarbeit angewiesen. Der ThinkSmart Hub verfügt beispielsweise über eine Kamera, Richtmikrofone und Lautsprecher für Videokonferenzen. Damit lassen sich Räume in eine vernetzte Umgebung verwandeln. Auf diesen Hub-Geräten lässt sich Software wie Microsoft Teams oder Zoom ausführen, sodass Schüler und Lehrkräfte unabhängig von ihrem Standort nahtlos miteinander kommunizieren können.

Eine andere Lösung, Google Meet Series One, bietet modulare Geräte, die über das Klassenzimmer verteilt aufgestellt werden. Dazu gehören eine spezielle Soundbar, ein Mikrofon-Pod, eine Google Meet-Kamera und eine Fernbedienung. Damit lassen sich Klassenzimmer in vernetzte Hybridumgebungen verwandeln.

Doch die Herausforderungen eines hybriden Klassenzimmers umfassen mehr als nur die Bereitstellung der richtigen Geräte. IT-Administratoren benötigen erweiterte Verwaltungslösungen, um neue Geräte verfolgen und verwalten zu können. Außerdem gewinnt Sicherheitssoftware in einem zunehmend dezentralen Netzwerk durch die wachsende Anzahl von verbundenen Geräten noch mehr an Bedeutung.

Lenovo bietet Lösungen von branchenführenden Softwareentwicklern, mit denen sich komplexe Netzwerke verwalten lassen. So können Sie beispielsweise mit der Gerätemanagementsoftware „Absolute“ alle Geräte per Fernzugriff über einen einzigen Bildschirm verwalten und aktualisieren.

Dann wäre da noch SentinelOne, das mittels KI hochwirksame, prädiktive Cybersicherheit für jeden Netzwerkendpunkt bietet. Oder Lightspeed Systems für die Inhaltsfilterung, um sicherzustellen, dass Schüler im Internet nicht auf ungeeignete oder unsichere Inhalte zugreifen. Dank smarter Analysen liefert Lightspeed Systems zudem Erkenntnisse über die Gerätenutzung, wodurch sich die Kosteneffizienz verbessern lässt.

Eine weitere zentrale Herausforderung für dieses neue Bildungsmodell ist die gleichzeitige Verwaltung der Arbeitsabläufe aller Schüler. LANSchool begegnet dieser Herausforderung mit einer äußerst intuitiven und zugänglichen Verwaltungsplattform. Damit können Lehrkräfte alle Schüler auf dem Laufenden halten.

Dank der Überwachungsfunktion können Pädagogen über eine Rasteransicht den Bildschirm jedes Schülers einsehen. Wenn ein Schüler themenfremde Inhalte geladen hat, kann die Lehrkraft den Tab schließen.

Für die Verwaltung der gesamten Klasse bietet LANSchool alternativ die Funktion „Push and Limit Web Content“, mit der Lehrkräfte jeden Schüler per Knopfdruck auf dieselbe Website leiten und gleichzeitig verhindern können, dass Schüler auf Websites zugreifen, die nicht angegeben wurden.

Smarte Lösungen wie diese sind für Schüler, Lehrkräfte und IT-Administratoren von entscheidender Bedeutung. Sowohl heute als auch in Zukunft ist der gesamte Bildungssektor auf Technologie angewiesen, um sich an die Gegebenheiten neuer Unterrichtsmodelle anpassen zu können.

Das hybride Klassenzimmer birgt einzigartige Herausforderungen bei der Geräteverwaltung, der Aufrechterhaltung einer offenen Kommunikation und der effektiven Kombination aus physischen und digitalen Räumen. Hier kommen die Smart Classroom Lösungen von Lenovo zum Einsatz, denn sie unterstützen Lehrkräfte dabei, eine unterbrechungsfreie Schulbildung zu gewährleisten.