So profitiert Ihr Unternehmen wirklich von standortunabhängiger Arbeit
 

So profitiert Ihr Unternehmen wirklich von standortunabhängiger Arbeit

Von Bügelbrettern, die zu Schreibtischen umfunktioniert wurden, bis hin zum Büro im Baumhaus arbeiten Ihre Mitarbeiter auf Arten, die Sie sich vor vier Monaten noch nicht hätten vorstellen können. Nun, da es so gut wie feststeht, dass einige Änderungen von Dauer sein werden, könnten diese individuellen Arbeitsplatzumgebungen auch auf längere Sicht zur Triebkraft Ihres Unternehmens werden. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie vollen Nutzen aus diesen Veränderungen ziehen – während Ihr Unternehmen auch weiterhin reibungslos funktioniert.

Intel-logo

 

Sie können nicht alles kontrollieren, wenn Ihre Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten. Und die letzten Monate haben uns gezeigt, dass Sie dies auch nicht müssen. Führungskräfte erwägen nun jedoch eine viel längerfristige – und tiefgreifendere – Veränderung des Arbeitslebens.

Müssen wir also Verfahren für die „Arbeit von zu Hause“ durch einen echten Ansatz für standortunabhängiges Arbeiten ablösen? Und welchen Unterschied macht das in Bezug darauf, wie Sie Ihre Mitarbeiter ausstatten sollten?

 

Sie können hier als zweifacher Gewinner profitieren

76 % der globalen Büroangestellten sagen, dass sie nach der Pandemie mindestens einmal wöchentlich weiter von zu Hause aus arbeiten möchten.[1] Ein typischer Arbeitgeber kann zudem ungefähr 11.000 USD pro Jahr für jeden Mitarbeiter sparen, der mindestens die Hälfte der Zeit im Homeoffice arbeitet.[2] Für Arbeitgeber ist das eine Win-Win-Situation: zufriedenere Mitarbeiter und geringere Ausgaben.

Auf diese Weise können Sie eine fortlaufend hohe Produktivität und effektive Zusammenarbeit sicherstellen, selbst wenn Mitarbeiter zwischen Büros, provisorischen Steh-Schreibtischen und Sofas hin und her wechseln.

 

Was hält uns zurück?

Seit Remotearbeit zum Standard geworden ist, haben sich Mitarbeiter auf verschiedenste Arten angepasst. In der Presse sind Geschichten über geniale neue Homeoffice-Ideen erschienen, bei denen von Heimtrainern bis hin zu Pappkartons vieles eingebunden wird. Viele stoßen dabei jedoch auf Grenzen, die außerhalb ihrer Kontrolle liegen. Tatsächlich geben 44 % der Befragten an, nicht über die richtigen Technologien und Tools zu verfügen, um außerhalb des Büros produktiv zu arbeiten.[3]

Für Unternehmen, die in Zukunft große Büroflächen einsparen möchten, stellt dies ein Problem dar. Selbst wenn Ihre Gesamtproduktivität während der Pandemie hoch geblieben ist, müssen Sie das ortsunabhängige Arbeiten so mühelos wie möglich gestalten, um das Engagement der Mitarbeiter aufrechtzuerhalten und weiterhin gute Ergebnisse zu erzielen.

 

Warum statische Lösungen nicht funktionieren

Eine große Mehrheit möchte teilweise von zu Hause aus arbeiten – nur 16 % der Mitarbeiter möchten dies dauerhaft tun.1 Es sieht also so aus, als könnte die Mehrheit der Mitarbeiter in Zukunft in einer durchschnittlichen Arbeitswoche zwischen verschiedenen Standorten wechseln.

Mit begrenzten Budgets für zusätzliche Ausrüstung können es sich insbesondere kleine Unternehmen nicht leisten, Mitarbeiter für jeden Standort auszurüsten. Stattdessen benötigen sie Lösungen, die die Flexibilität maximieren und sich an unterschiedliche Umgebungen anpassen lassen. Dies bedeutet, dass die Geräte des zukünftigen Arbeitsplatzes möglicherweise nicht mehr den bekannten Standards von „Notebook“, „Monitor“ oder „Tablet“ entsprechen können.

 

Ein neues Maß an Flexibilität

Neues Zubehör und zusätzliche Ausrüstung haben für einige die Produktivitätslücke geschlossen. Um jedoch in Zukunft von überall aus arbeiten zu können, benötigen Unternehmen Technologien, die ihnen ein neues Maß an Flexibilität ermöglichen.

Dies ist einer der Gründe, warum Lenovo das neue Lenovo ThinkPad X1 Fold entwickelt hat. Es handelt sich hierbei um den einzigen PC mit Klappbildschirm, der es Ihren Mitarbeitern ermöglicht, sich freier zu bewegen und produktiver zu arbeiten. Sie können den Bildschirm flach an einem beliebigen Arbeitsplatz auf einem kleinen Ständer aufstellen. Alternativ können sie die Lenovo Fold Mini-Tastatur über die Hälfte des Bildschirms schieben und das Gerät z. B. im Zug zum Schreiben verkleinern. Oder sie können sich in einer Besprechung mit dem Lenovo Mod Pen Notizen machen, indem sie das 33,8 cm (13,3”) große OLED-Display als Tablet verwenden.

 

Die Lücken auf dem Weg in eine produktivere Zukunft schließen

Wenn Sie vorhaben, ein Modell für ortsunabhängiges Arbeiten einzuführen, sollten Sie die Dinge an jedem Standort so nahtlos wie möglich gestalten. Lenovo Smart Office-Geräte vergrößern Ihre Besprechungsräume weit über die eigenen vier Wände hinaus und helfen Ihnen, diese Lücke zu schließen. Wir haben auch Lösungen entwickelt, mit denen Ihre IT-Teams aus der Ferne Verwaltungs‑ und Überwachungsaufgaben nachkommen können, sodass sie jede Kombination von Remote‑ und Büromitarbeitern unterstützen können.

Das ist alles Teil der Revolution, die smartere Lösungen für die Zukunft bereitstellt – zu verändern, wo und wann wir mit Technologie arbeiten, damit wir einfacher in Verbindung bleiben und zusammenarbeiten können. Hier können Sie sich ansehen, was dies für Unternehmen wie Ihres außerdem noch bedeutet: https://techtoday.lenovo.com/de/de/solutions/large-enterprise/smarter-way-forward 

 

 

 

[1] Global Workplace Analytics, Juni 2020, https://globalworkplaceanalytics.com/brags/news-releases

[2] Global Workplace Analytics, Work-At-Home After Covid-19 – Our Forecast, https://globalworkplaceanalytics.com/work-at-home-after-covid-19-our-forecast